Sportanlagen

Zutrittsregelungen Sportanlage Osterwaldstraße

Wer braucht einen Ausweis?

Für Ehepartner, Lebensgefährten und Kinder (ab 6 Jahren) müssen eigene Bade- bzw. Tennisausweise beantragen werden!

Jeder Sportplatzbesucher muss für die Nutzung des Badebereiches und des Tenniscourts einen eigenen Ausweis besitzen, den er auf Verlangen vorzeigen muss!

Wenn Gäste mit auf das Gelände genommen werden sollen, so ist ein entsprechender Gastausweis zu beantragen. Dies ist einmal pro Antragsteller (Haushalt) für max. 3 Wochen im Jahr möglich (gilt auch für Gastkinder)!

Die Inhaber der Ausweise übernehmen die volle Verantwortung für alle mit ihm in die Anlage eintretenden Personen!

Die Ausweise sind nicht übertragbar! Missbrauch kann zum Einzug des Ausweises und zum Hausverbot führen.

Kinder unter 14 Jahren dürfen nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten das Sportgelände betreten!

Für Kinder ab 18 Jahren kann ein Ausweis nur ausgestellt werden, wenn das Kind weiterhin im elterlichen Haushalt wohnt (bis max. 27 Jahre) und kein eigenes Einkommen hat. Dies ist durch geeignete Unterlagen nachzuweisen.

Für Eltern mit Kleinkindern bis 3 Jahre, kann auf Antrag eine Sonderberechtigung für den Seitenflügel erteilt werden. Damit kann auch ein Kinderwagen mit auf das Badegelände genommen werden. Der Inhaber dieser Sondergenehmigung übernimmt die volle Verantwortung für alle mit Ihm eintretenden Personen und ist verpflichtet den Seitenflügel unverzüglich wieder zu schließen!

Allgemeines

Der Zufahrtsbereich ist mit einer automatischen Schranke versehen. Alle ein- und ausfahrenden Fahrzeuge werden elektronisch erfasst und gezählt. Sind die zur Verfügung stehenden Parkplätze im Sportplatzgelände belegt, so bleibt die Schranke geschlossen! Die Schrankensperre wird optisch angezeigt.

Analog erfolgt auch im Badebereich eine Personenzählung. Damit wird sichergestellt, dass die vom TÜV anhand der bestehenden Schwimmbadgröße festgesetzte maximale Besucherzahl nicht überschritten wird und somit keine Überbelegung erfolgt. Dies dürfte aber nach unserer Einschätzung nur an wenigen, sehr stark frequentierten Sommertagen zutreffen.